Porträt des Un-Menschlichen

Die Bildnisse des Teufels von Daniel Arasse.

Daniel Arasse gehört zu den Schwergewichten der französischen Kunstkritik. Dabei kommen seine Interpretationen eher leichtfüßig daher. Das heißt, es ist für den Leser ein Leichtes, Arasse auf seinen Gedankengängen zu begleiten. So ist auch sein Essay Bildnisse des Teufels ein Text, der zum eigenen Mit- und Nachdenken anregen möchte.

Lesen Sie den vollständigen Artikel in der aktuellen Printausgabe. Zu abonnieren unter http://www.recherche-online.net/abonnement.

Schreiben Sie einen Kommentar



-->