Eklatante Forschungslücken

Hans Schafranek im Gespräch mit Andreas Puff-Trojan über die „Österreichische Legion“.



Akademische Bildung

Ein Leitfaden für neue Eliten.



Mistkübelanzünder



Macht Denken einsam?



Philosophen auf dem Podium

Julian Nida-Rümelin im Gespräch mit Frank Hartmann über den kommenden XXII. Deutschen Kongress für Philosophie und die Hinwendung der Zunft zu praktischen Fragen



Warum bedarf die Herrschaft der Herrlichkeit?

Oder: Gibt es eine politische Theologie der Demokratie?



Zweierlei „Wirklichkeiten“

Ambivalenzen des Realismus in heutiger Kunst und Literatur.



Gemünztes Metall

Jacques Le Goffs Untersuchungen zum Geld im Mittelalter.



Schöne zweite Welt

Anthropologische Anmerkungen zu Händen, Modellen und visuellen Improvisationen.



Recherche 2/2011

Mit Beiträgen von Claus Leggewie, Felix Philipp Ingold, Hans Schafranek, Philip Manow, Dan Diner, Konrad Paul Liessmann, Elisabeth von Samsonow, Julian Nida-Rümelin, Hans-Ulrich Wehler, Wolfgang Eßbach und Manfred Faßler.



Russische Philosophie – ein Fremdkontinent des Denkens

Überlegungen, Ansichten und Hinweise anhand eines neuen Nachschlagwerks.



Ist ‚der Nationalstaat‘ ein Produkt oder ein Opfer ‚der Globalisierung‘?

Sieben Thesen zur Beziehung von Nationalstaatsmodell und Globalisierungsprozessen.



Das Zeitalter der dynamischen Dokumente

Die Wissenschaftskommunikation der Zukunft.



Spaltet sich die Mitte?

Über soziale und politische Stabilität.



Über Gebühr strapaziert

Der in London lehrende Germanist Rüdiger Görner im Gespräch mit Helmut Neundlinger über den drohenden Garaus der Geisteswissenschaften in Englands Universitätslandschaft.